Siegrun Appelt

ZuordnungFrau
Künstler_in
Verbundene Person(en)
URLsDokumentation
Website Künstler_innen


Auszeichnungen
Preis2014Niederösterreichischer Kulturpreis – AnerkennungspreisLandesregierung NiederösterreichSt. Pölten (AT)
Preis1999Staatsstipendium für FotografieBundeskanzleramt ÖsterreichWien (AT)
Preis1998Österreichisches Staatsstipendium für bildende KunstBundeskanzleramt ÖsterreichWien (AT)
Stipendium1996Rom StipendiumVilla Massimo, Deutsche Akademie RomRom (IT)
Stipendium1995 - 19951995 New-York-StipendiumKünstlerhaus Schloß BalmoralNew York (US)
Preis19955. Hypo-Bank-KunstpreisHypo-Bank


Ausstellungen
Gruppenausstellung2005Lichtkunst aus KunstlichtZKM Zentrum für MedienkunstKarlsruhe (DE)
Gruppenausstellung2004EinleuchtenMuseum Moderner KunstSalzburg (AT)
Einzelausstellung2004Moderato cantabileLandesgalerie/Landesmuseum LinzLinz (AT)
Gruppenausstellung2003Je veuxPalais de TokioParis (FR)
Kunst im öffentlichen Raum2003Permanente LichinstallationBludenz (AT)
Kollektivprojekt2003LokoMotiveGraz 2003 – Kulturhauptstadt EuropasGraz (AT)mit Gerold Tagwerker
Gruppenausstellung2001Mailand – Europa 2000Padiglione d’Arte ContemporaneaMailand (IT)
Gruppenausstellung1997AlpenblickKunsthalle WienWien (AT)


Bibliograpie
Sammelkatalog2005Hatje Cantz VerlagLichtkunst aus Kunstlicht: Licht als Medium der Kunst im 20. und 21. Jahrhundert/ Light as a Medium in the Art of the 20th and 21st Centuries978-3775717748Karlsruhe (DE) Peter Weibel, Gregor Jansen


2014
Picture

Auszeichnungen

St. Pöllen, Österreich
Kulturpreis des Landes Niederösterreich / Architektur / Anerkennung.

2014
1984
Picture

Arbeitsorte / Ateliers

Wien, Österreich

1984
- 1965
Picture

Geboren

Bludenz, Österreich

- 1965

Siegrun Appelt, geb. 1965 in Bludenz, arbeitet seit 1987 mit dem Medium Fotografie, das sie sich autodidaktisch angeeignet hat. 1996/97 begann ihre Auseinandersetzung mit dem bewegtem Bild. 

Die Künstlerin, die u.a. 1998 das österreichische Staatsstipendium für bildende Kunst erhielt, interessiert am Thema Realität die Vielseitigkeit des Begriffes und seine individuelle Gültigkeit: „Ich denke, es ist nicht möglich, eine objektive, darstellende Form von Dokumentation in der Fotografie, in der Sprache oder im Film zu leisten. Eine Stimmung, der aktuelle Gemütszustand oder äußere Lebensumstände lassen Erlebnisse auch an denselben Orten immer unterschiedlich ausfallen.“

(http://www.basis-wien.at/db/person/15094 vom 1.5.2017)

 

(3)

114 kw photo 114 kw 2006 Siegrun Appelt 
160 kw photo 160 kw 2007 Siegrun Appelt 
Langsames Licht / Lichtprojekt Wachau photo Langsames Licht / Lichtprojekt Wachau 2010 Siegrun Appelt