James Turrell

ZuordnungKünstler_in
Mann
Verbundene Person(en)
URLsWebsite Künstler_innen
Institutionen/Museen
Wikipedia


Auszeichnungen
James Turrell hat eine ganze Reihe von Preisen, Auszeichnungen und Ehrendoktorwürden erhalten, darunter 1984 The John D. and Catherine T. MacArthur Foundation Fellowship und 2013 The National Medal of Arts


Ausstellungen
Einzelausstellung2013James Turrell: A RetrospectiveLos Angeles County Museum of Art, The Museum of Fine Arts, Houston, The Solomon R. Guggenheim Museum,Los Angeles, Houston, New York
Einzelausstellung2009James Turrell - The Wolfsburg ProjectKunstmuseum WolfsburgWolfsburgJames Turrell hat seine in zahlreichen in der ganzen Welt gezeigt. Siehe: http://jamesturrell.com/exhibitions/solo/ Die Gruppenausstellungen sind aufgelistet unter http://jamesturrell.com/exhibitions/group/


Sammlungen
Contemporary Art Museum, Kumamoto; De Young Museum, San Francisco; Israel Museum, Jerusalem; Kulturbetriebe Unna, Center for International Light Art, Unna; Lenbachhaus Museum, München; Museum für Moderne Kunst, Frankfurt; Museum of Contemporary Art, Los Angeles; Museum van Hedendaagse Kunst Antwerpen, Antwerpen; P.S. 1, Long Island City, New York; Skystone Foundation, Flagstaff; Walker Art Center, Minneapolis. Siehe: http://jamesturrell.com/exhibitions/public/


Bibliograpie
Monographisch1998Hatje CantzJames Turrell: The other Horizon3-89322-968-XOstfildern Peter Noever
Monographisch2000Wilhelm FinkErscheinen und Wahrnehmen. Eine vergleichende Studie zur Kunst von James Turrell und der Philosophie Merleau-PontysEva Schürmann3-7705-3473-5München 
Monographisch2006KehrerBilder aus Licht: James Turrell im Kontext der amerikanischen Kunst nach 1945Ulrike Gehring978-3-936636-82-6Heidelberg 
Monographisch2013PrestelJames Turrell: A Retrospective Michael Govan, Christine Y. Kim
Monographisch1991University of California PressJames Turrell - The Art of Light and SpaceCraig E. Adcock9780520067288Berkeley 


2013 - 2014
Picture

Ausstellungen

Los Angeles u.a., Kalifornien
Zum 70. Geburtstag des Künstlers richteten das Los Angeles County Museum, das Museum of Fine Arts in Houston und das Solomon R. Guggenheim Museum in New York eine dreiteilige Retrospektive aus, in der sowohl bereits gezeigte als auch speziell für die Räume dieser Museen entworfene Werke ausgestellt werden.

2013 - 2014
2009
Picture

Ausstellungen

Colomé, Argentinien
Im argentinischen Hochland eröffnet der Schweizer Mineralwasserfabrikant, Gastronom und Großwinzer Donald Hess ein James-Turrell-Museum mit Raum-Licht-Installationen.

2009
1997 - 1998
Picture

Ausstellungen

Saitama u.a., Japan
Ist auf einer Ausstellungstournee in Japan eine erste große Werkübersicht zu sehen mit Beispielen aus den Werkgruppen Ganzfeld, Wedgeworks, Space Division Constructions.

1997 - 1998
1989 - 1990
Picture

Projekte

Inishkame, Irland
Konzipiert den Irish Sky Garden nahe Inishkame, Irland mit verschiedenen Himmelsobservatorien, die aus den natürlichen Landschaftsformen herausgearbeitet sind.

1989 - 1990
1977
Picture

Arbeitsorte / Ateliers

Flagstaff, Arizona
Turrell erwirbt mit Hilfe der Dia Art Foundation den erloschenen Vulkan Roden Crater in der Nähe von Flagstaff/AZ

1977
1977 - 2020
Picture

Projekte

Flagstaff, Arizona
Voraussichtlich 2020 wird James Turrell sein Lebenswerk, das Roden Crater Projekt abgeschlossen haben. In dem erloschenen Vulkan hat Turrell ein Netz von Gängen und Kammern gebaut. Durch astronomisch berechnete, auf Himmelskörper ausgerichtete Öffnungen dringt deren Licht ins Innere des Kraters, wo es von Objekten aufgefangen und widergespiegelt wird und Lichträume entstehen lässt.

1977 - 2020
1968
Picture

Förderungen und Stipendien

Zusammenarbeit mit Robert Irwin und dem Wahrnehmungspsychologen Edward Wortz am Art and Technology Program des Los Angeles County Museum of Art.

1968
1966 - 1974
Picture

Arbeitsorte / Ateliers

1966 mietete er das ehemalige Mendota Hotel in Ocean Park, Kalifornien und beginnt mit Lichtprojektionen im Innenraum; es entstehen die ersten Cross Corner Projections.

1966 - 1974
- 1943
Picture

Geboren

Los Angeles, USA
James Turrell studierte von 1961 bis 1965 Psychologie, Mathematik und Kunstgeschichte am Pomona College, Claremont, Kalifornien.

- 1943

Over the course of nearly fifty years, James Turrell has created a vast body of work exploring the properties of light, perception, architecture, and the space of the viewer. Throughout his career—from his early light projections to his immersive installations to his magnum opus, the Roden Crater Project—Turrell has provided experiences for visitors rather than simply creating objects. James Turrell: A Retrospective presents the most comprehensive overview of his work to date through a variety of mediums, including projections, sensory environments, photographs, and works on paper. Born in 1943, Turrell grew up in Pasadena, California. By the age of sixteen he had earned his pilot’s license. While an undergraduate at Pomona College, he completed extensive coursework in art, art history, mathematics, and astronomy, graduating in 1965 with a bachelor’s degree in perceptual psychology. He took graduate courses at the University of California, Irvine, and received his master’s in fine arts from Claremont Graduate School. He has been honored with numerous awards, including the prestigious Guggenheim and MacArthur “genius” fellowships. His works prompt visitors to consider not only what they are perceiving but also the nature and process of perception. http://www.lacma.org/sites/default/files/reading_room/Turrell_LACMA_Brochure_052213_.pdf

Exh.Cat. James Turrell, A Retrospective, May 26, 2013–April 6, 2014, Los Angeles County Museum of Art

 

Besondere MerkmaleFokus: Licht-basierte Arbeiten
Fokus: Wahrnehmungs-bezogene Arbeiten
Shanta (Blue) photo Shanta (Blue) 1967 James Turrell 
Third Breath photo Third Breath 2009 James Turrell 
Wide Out photo Wide Out 1998 James Turrell