Susanne Rottenbacher

TypeArtist
Female
Associated person(s)
URLsArtist's page
Wikipedia
Review Article on BerlinArtLink


Awards
Award20181. Platz KAB Hauptsitz Evangelische Bank eGKassel, Germany
Artist in residence2016Centre of Contemporary Art, CCA, Andratx MallorcaMallorca, Spain
Award2013Kunst am BauC.O.R. DüsseldorfDüsseldorf, Germany
Award2005IIDA Award of Merit, Lichtplanung Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, BundestagIESNABerlin, Germany
Award2004GE Edison Award of Excellence (Lichtplanung Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Bundestag)Berlin, Germany


Exhibitions
Art in Public Space2019Sturm und DrangHaus am Waldsee, Internationale Kunst in BerlinBerlin, Germany
Solo exhibition2018Commedia della LuceGallery SER, Centre of Contemporary Art, CCA AndratxMallorca, Spain
Solo exhibition2018Galerie Magic BeansBerlin Art Week, Galerie Magic BeansBerlin, Germany
Solo exhibition2018Border MattersKunsthalle 1, Centre of Contemporary Art, CCA AndratxMallorca, Spain
Group exhibition2017Signal, Lichtkunst aus der Sammlung Robert SimonKunstmuseum CelleCelle, Germany
Group exhibition2017Body and SoulLa Biennale di Venezia, Palazzo Pisani, in cooperation with UNPAINTED art fairVenice, Italy
Group exhibition2014Scheinwerfer, Lichtkunst in Deutschland im 21. JahrhundertKunstmuseum CelleCelle, Germany
Solo exhibition2010 - 2019WinterlichtDA Kunsthaus Kloster GravenhorstGravenhorst, Germany


Publications
Monograph2009Darling Publications CologneBeginning to see the Light – Volume 1Susanne Rottenbacher9783941765061Cologne 
Monograph2007bruno dorn verlagLichtberlin, Parcours Tiergarten, 2007Susanne Rottenbacher, Christiane Meixner, Prof. Dr. Michael Schwarz978-3981038293Frankfurt am Main 
Monograph2016Strzelecki BooksRadiationenSusanne Rottenbacher978-3946770022Cologne 


1991 - 1992
Picture

Education

London, England
MA Bartlett School of Architecture and Planning Set Design

1991 - 1992
1988 - 1991
Picture

Education

New York, USA
BA Columbia University set design

1988 - 1991
1969
Picture

Born

Göttingen, Germany

1969

MB: Warum das Medium Licht?

SR: Licht beeinflusst die atmosphärische Wahrnehmung, die das subjektive Raum-Zeit-Kontinuum verändern kann. Wird das Licht in dieser Form eingesetzt und vorgeführt, eröffnet es in der Wechselwirkung einen Dialog mit dem Betrachter, der im unmittelbaren Vergleich der auratischen Wirkung diese hinterfragen kann.

MB: Ihre Oeuvre in drei Sätzen zusammengefasst:

SR: Raumgreifende Installationen aus skulpturalen Elementen, die sich am besten als Licht-Farbkörper beschreiben lassen und von grosser Leichtigkeit und Transparenz geprägt sind. Sie verändern sich im Dialog mit dem Umgebungsraum und Tageszeiten. Stichworte: Bildhauerei mit Licht, schwerelose Raum-Zeiterzählung, Zeichnung mit Licht im Raum, tänzerisch anmutende Verläufe, musikalische Partituren.

https://goart-berlin.de/de/atelierbesuch-susanne-rottenbacher/ (27.03.2020)

(2)

Disassembly photo Disassembly 2017 Susanne Rottenbacher 
SPIN! photo SPIN! 2017 Susanne Rottenbacher